Welche Säge eignet sich für welche Arbeit?

Auf unserem Portal geht es vorrangig um das Arbeiten mit einer Tischkreissäge, doch gibt es Situationen bei denen die Tischkreissäge nicht die optimale Wahl ist. Welche Sägen es noch gibt und für welche Arbeiten man diese verwendet schauen wir uns in diesem Artikel einmal an.

Handbetriebene Sägen

Die Grundausrüstung des Hand- und Heimwerkers sollte ein umfangreiches Repertoire an Handwerkzeugen wie Schraubenzieher, Cuttermesser, Zange und eben auch einer Anzahl entsprechender Handsägen umfassen. Je nach Anforderung der zu leistenden Arbeit sollte eine passende Säge genutzt werden. Folgende Auswahlmöglichkeiten stehen dabei zur Verfügung:

Fuchsschwanz

Der durchschnittliche Fuchsschwanz weist eine Länge von 40 bis 50 cm auf und steht in der Ausführung mit einem offenen oder geschlossenen Griffstück zur Verfügung. Eingesetzt wird er vorrangig beim Sägen von Holz und Porenbeton. Bei letzteren Material sollte die Säge ein hartmetallbestücktes Sägeblatt aufweisen um der Belastung standzuhalten. Bei der Freien Handhabung eignet sich der Fuchsschwanz vor allem für grobe Arbeiten, da es nicht selten vorkommt, dass das Sägeblatt verkantet. In Kombination mit einer Gehrungsvorrichtung können aber durchaus auch feinere Arbeiten durchgeführt werden.

Japansäge

Die Japansäge ist dem Fuchsschwanz sehr ähnlich und im Grunde sein asiatisches Pendant. Der Unterschied zum Fuchsschwanz liegt vor allem darin, dass die Japansäge ausschließlich auf Zug arbeitet und der Handgriff auf einer Höhe mit dem Sägeblatt angebracht ist. Da die Säge über ein flexibles Sägeblatt verfügt wird sie besonders gerne für das Absägen von Dübeln verwendet.

Feinsäge

Die Feinsäge verfügt über einen simplen Handgriff und ist wie der Name schon sagt für feine Sägearbeiten vorgesehen. Das können beispielsweise Gehrungsschnitte oder das Zusägen von Leisten sein.

Bügelsäge

Die Bügelsäge kann für das trennen von Holz, Kunststoff und Metall verwendet werden. Das Wechseln des Sägeblattes erfolgt dabei mit dem einspannen zwischen beiden Bügelenden. Da auch die Bügelsäge auf Zug arbeitet zeigen die zacken des Blattes immer in Richtung des Griffstückes.

Elektrische Sägen

Die Gegenstücke der Handsägen sind die elektrischen Sägen die bei Arbeiten zum Einsatz kommen die mehr Sägearbeiten erfordern und somit Kraftraubender sind.

Stichsäge

Was den Umfangreichtum der Sägearbeiten angeht hat die Stichsäge unter den elektrischen Ausführungen die Nase vorn. Mit ihr ist es problemlos möglich sehr genaue geradlinige sowie Kurven-Schnitte durchzuführen.  Besonders wenn es darum geht Kurven zu schneiden ist die Stichsäge die beste Wahl. Da es für sie auch eine Vielzahl von verschiedenen Sägeblättern gibt, können die unterschiedlichsten Materialien bearbeitet werden. Dazu gehören beispielsweise Holz, Kunststoff, Keramik, Metall und einige weitere.

Tischkreissäge

Die Tischkreissäge kommt vor allem bei langen Schnitten, die besonders präzise erfolgen müssen, zum Einsatz. Sie ist auch bestens für Materialien geeignet die etwas dicker sind. Hauptsächlich wird mit einer Tischkreissäge Holz gesägt. Mit dem passenden Sägeblatt können aber durchaus auch andere Materialien getrennt werden. Typische Materialien die auf einer Tischkreissäge bearbeitet werden sind Holzbalken, Tischplatten, Bodenbeläge wie Laminat und Parkett und Holzplatten.

Säbelsäge

Säbelsägen werden vorrangig für grobe Arbeiten, beispielsweise beim Abriss, eingesetzt. Auch hier stehen für die verschiedenen Materialien unterschiedliche Sägeblätter zur Verfügung. Säbelsägen gibt es in kabelgebundener Variante sowie Akku-Betrieben.  Akku-Betriebene Säbelsägen werden auch gern bei Gehölzarbeiten wie dem Abschnitt von Ästen verwendet.

Multisäge

Die Multisäge ist, wie der Name bereist verrät, ein absoluter Allrounder was das sägen betrifft. Mit Ihr lassen sich alle gängigen Materialien, wie Holz, Kunststoff, Laminat, Fliesen und Metalle bearbeiten. Auch Tauchschnite können mit der Multisäge durchgeführt werden.

Kettensäge

Die Kettensäge kommt für grobe Sägearbeiten im Outdoorbereich zum Einsatz. Das Fällen von Bäumen, zuschneiden oder entfernen dicker Äste, zu sägen von Brennholz oder bei Abrissarbeiten, dass alles stellt für die Kettensäge kein Problem da. PSonderlich päzise kann man mit ihr nicht sägen, dafür gehen die Arbeiten aber schnell von der Hand.

Fazit

Wie Sie sehen gibt es eine große Anzahl verschiedener Sägen. Je nach Anforderung der Arbeit kann nun die geeignetste Ausführung gewählt weren. Egal welche Säge man verwendet, es sollte immer auf die Arbeitssicherheit geachtet werden. Hinweise hierzu finden Sie unteranderme in unserem Artikel Sicherheit beim Umgang mit Sägen.



Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.