Was kostet eine gute Tischkreissäge?

Wie viel muss man für eine gute Tischkreissäge bezahlen?

Es ist nicht ratsam, bei der Anschaffung von Werkzeug nur auf den Preis zu schauen. Tut man dies kann es schnell passieren, dass man sich für ein Gerät entscheidet an dem man nicht viel Freude haben wird. Um einen Fehlkauf zu vermeiden haben wir Euch in diesem kurzen Artikel einige Hinweise aufgeführt, die es vor dem kauf zu beachten gilt.

Der Preis einer guten Tischkreissäge

Wieviel Geld sollte man für eine Tischkreissäge einplanen?

Diese Frage lässt sich leider nicht pauschal beantworten. Hilfreich ist es, sich vor der Anschaffung einige Frage zu stellen. Dann lässt sich klären, welches Gerät passend sein könnte. Folgende Fragen sollte man sich stellen und beantworten:

  • „Wird die Tischkreissäge eher oft oder kaum benutzt?“
  • „Wozu soll die Tischkreissäge eingesetzt werden?“
  • „Soll die Tischkreissäge für einen Heimwerker oder für einen Profi sein?“

Die Antworten auf diese Fragen sind entscheidend bezüglich Preis, Qualität sowie der Funktionen einer Kreissäge.

Grundsätzlich kann man so in Modelle für den gelegentlichen Nutzer, den Hobby-Heimwerker und für den Profi unterscheiden.

1. Der gelegentliche Nutzer

Hier wird die Tischkreissäge nur ab und zu gebraucht. Typische Einsatzmöglichkeiten sind das Sägen von Brettern als Brennholz oder das Zuschneiden von einem Holzregal. Die Tischkreissäge kommt also nur selten und dann für kleinere Arbeiten zum Einsatz. Daher lohnt es sich nicht, hier viel Geld auszugeben und meist ist ein preisgünstiges Einsteiger-Modell völlig ausreichend.

Ein gelegentlicher Nutzer kann mit ca. 100 Euro aufwärts rechnen, wenn er sich eine Tischkreissäge kaufen möchte. Günstigere Geräte werden auch ihm wahrscheinlich keine Freude machen.

2. Der Hobby-Heimwerker

Handelt es sich um einen Hobby-Heimwerker, dann wird die Tischkreissäge meist für Zuschnitte eingesetzt, die etwas anspruchsvoller, als die herkömmlichen Arbeiten sind. Dazu zählen beispielsweise genaue Gehrungsschnitte oder Zuschnitte unter Verwendung des Parallel-Anschlages. Dieser Nutzer wird seine Tischkreissäge regelmäßig nutzen und demnach mäßig stark fordern.

Ein Hobby-Heimwerker sollte für seine Tischkreissäge ca. 200 bis 400 Euro einplanen. In dieser Preisklasse kann man von einer besseren Qualität sowie einer größeren Ausstattung und Funktionen ausgehen.

3. Der professionelle Nutzer

Ein Profi wird die Tischkreissäge häufig oder sogar täglich nutzen. Daher ist hier besonders die Qualität entscheidend. Wichtig sind außerdem eine absolute Zuverlässigkeit bei großer Präzision sowie einem flexiblen Arbeiten.

Für den Profi eignen sich Tischkreissägen ab ca. 400 Euro. Natürlich gibt es darunter auch sehr viel teurere Geräte, wie zum Beispiel eine professionelle Formatkreissäge. Diese kosten meist an die 3.000 bis 4.000 Euro.

Zusammenfassung

Je höher der Preis, umso mehr kann man auch von der Qualität, der Ausstattung sowie den Einsatzmöglichkeiten einer Tischkreissäge erwarten. Hier lohnt es sich meist nicht, nur auf einen billigen Preis zu achten, wenn man mit dem Werkzeug auch ordentlich arbeiten möchte.



Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.